Preziosen

Foto: PESCE, 2012, Glas, Fischskelett, Acryl, Stoff, 34 x 51 x 16,5 cm

PESCE, 2012, Glas, Fischskelett, Acryl, Stoff, 34 x 51 x 16,5 cm

Foto: Raumansicht, Roemer- und Pelizaeus-Museum

Raumansicht, Roemer- und Pelizaeus-Museum

Foto: PREZIOSEN, Installationsansicht

PREZIOSEN, Installationsansicht

Foto: SAPONE, 2016, Holz, Glas, Seife, Öl, Siegellack, Acryl, 146 x 90 x 32 cm

SAPONE, 2016, Holz, Glas, Seife, Öl, Siegellack, Acryl, 146 x 90 x 32 cm

Foto: ISOLA, 2016, Holzmöbel, Eisen, Glas, Öl, Fundstücke, Alkohol, Siegellack, Acryl 185 x 120 x 105 cm

ISOLA, 2016, Holzmöbel, Eisen, Glas, Öl, Fundstücke, Alkohol, Siegellack, Acryl 185 x 120 x 105 cm

Foto: ISOLA, Detail

ISOLA, Detail

Foto: ISOLA, Detail

ISOLA, Detail

Foto: ISOLA, Detail

ISOLA, Detail

Foto: ORTENSIA, 2016, Holz, Hortensien, Glas, Acryl

ORTENSIA, 2016, Holz, Hortensien, Glas, Acryl

Foto: PIPORITO, 2016, Holz, Zigarrenbauchbinden, Glas, Siegellack, Öl, Acryl, 62 x 110 x 42 cm

PIPORITO, 2016, Holz, Zigarrenbauchbinden, Glas, Siegellack, Öl, Acryl, 62 x 110 x 42 cm

Foto: PIPORITO, Detail

PIPORITO, Detail

Foto: FORSCHERKASTEN XIV, 2014, Sammlerkasten, Graphit, Glas, Siegellack, Öl, Fundstücke, Acryl, 51 x 42 cm

FORSCHERKASTEN XIV, 2014, Sammlerkasten, Graphit, Glas, Siegellack, Öl, Fundstücke, Acryl, 51 x 42 cm

Foto: FORSCHERKASTEN XV, 2015, Sammlerkasten, Graphit, antiquarische Schriften, Fundstücke, Glas, Siegellack, Öl, Acryl, 51 x 42 cm

FORSCHERKASTEN XV, 2015, Sammlerkasten, Graphit, antiquarische Schriften, Fundstücke, Glas, Siegellack, Öl, Acryl, 51 x 42 cm

Foto: FORSCHERKASTEN XVI, 2015, Sammlerkasten, Graphit, Mohn, Glas, Siegellack,Öl, Acryl, 30 x 40 cm

FORSCHERKASTEN XVI, 2015, Sammlerkasten, Graphit, Mohn, Glas, Siegellack,Öl, Acryl, 30 x 40 cm

Foto: ZUCHTKULTUR - KULTURZUCHT, 2015, Eisen, Holz, Glas, Papier, Öl, Siegellack, Acryl, diverse Naturalia, 180 x 105 x 55 cm

ZUCHTKULTUR - KULTURZUCHT, 2015, Eisen, Holz, Glas, Papier, Öl, Siegellack, Acryl, diverse Naturalia, 180 x 105 x 55 cm

Foto: ZUCHTKULTUR - KULTURZUCHT, Detail

ZUCHTKULTUR - KULTURZUCHT, Detail

Foto: ZUCHTKULTUR - KULTURZUCHT, Detail

ZUCHTKULTUR - KULTURZUCHT, Detail

Foto: ZUCHTKULTUR - KULTURZUCHT, Detail

ZUCHTKULTUR - KULTURZUCHT, Detail

Foto: ZUCHTKULTUR - KULTURZUCHT, Detail

ZUCHTKULTUR - KULTURZUCHT, Detail

Foto: ZUCHTKULTUR - KULTURZUCHT, Detail

ZUCHTKULTUR - KULTURZUCHT, Detail

Über das Projekt

Hier der Text über das Projekt...

Hermann Roemer, geboren 1816, Geologe und Jurist, Senator der Stadt Hildesheim und Abgeordneter im Deutschen Reichstag. Und Anja Schindler, geboren 1963, eine Künstlerin des 20. und 21. Jahrhunderts. Unterschiedlicher können zwei Menschen kaum sein. Und doch gibt es etwas, was beide über die Zeitspanne von gut 150 Jahren und die völlig verschiede- nen Berufe hinweg verbindet: die Sam- melleidenschaft. Roemer schenkte dem von ihm 1844 gegründeten Roemer- und Pelizaeus-Museum in Hildesheim seine umfangreiche Sammlung von Petrefakten. Mit Hilfe des Geschäftsmannes Wilhelm Pelizaeus, der rund vierzig Jahre in Ägypten lebte und 1907 der Stadt Hildesheim seine Sammlung ägyptischer Funde stiftete, ließ er im Museum ein »Ägyptisches Zimmer« einrichten – der Grundstock der reichen ägyptologischen Sammlung, über die das Roemer- und Pelizaeus- Museum heute verfügt.

Zum 200. Geburtstag Hermann Roemers 2016 entwickelte Anja Schindler für das Museum eine umfangreiche Ausstellung mit dem Titel »Preziosen«. In Italien hatte sie begonnen, mit dem Konservieren skurriler und wunderbarer Fundstücke mittels Ö̈l zu experimentieren. In Schindlers Sammlung finden sich Naturgegenstände wie getrocknete Blüten, Kapseln, Schoten, Kürbisse, Erbsen, Eier, aber auch vom Menschen Geschaffenes wie Nudeln, Seife oder Schriftrollen. Und das sollen nun Preziosen sein? Ja! Blau bemalt und in schön geformten Gläsern, mit Siegellack verschlossen, präsentiert auf Tischen, in Schaukästen und Regalen, auf Sockeln, Ständern und Stellagen werden Natur- und Kulturgegenstände, auch scheinbar Banales, zu etwas Kostbarem. Die neueste Errungenschaft: eine Sammlung von Zigarrenbanderolen, darunter Miniaturen historischer Persönlichkeiten und Stadtansichten, sorgfältig und aufwändig gestaltet – noch ganz anders als die Hunderttausende von flachen und oberflächlichen Bildern, mit denen uns das Internet täglich überflutet.

Anja Schindlers Kosmos steckt aber auch voller Fragen: Schätzen wir die Dinge, von denen wir heute umgeben sind, alte und neue? Was geht vielleicht schon bald unter, weil es sich im digitalen Zeitalter «erledigt«? Welchen Preis zahlen wir dafür? Was verschleißen wir achtlos? Was davon wird in Zukunft eine Preziose sein? Wovon wird es Zeugnis ablegen? Welche Bedeutung wird es für künftige Generationen haben?

Dr. Regine Nahrwold, Kunsthistorikerin

« Zurück zur Übersicht